Export citation

Show simple item record

dc.contributor.authorMühlberger, Kurt
dc.date.issued2011
dc.date.submitted2013-12-31 23:55:55
dc.date.submitted2020-01-09 15:44:11
dc.date.submitted2020-04-01T15:12:08Z
dc.identifier437207
dc.identifierOCN: 1030814922
dc.identifierhttp://library.oapen.org/handle/20.500.12657/34372
dc.identifier.urihttps://directory.doabooks.org/handle/20.500.12854/39487
dc.description.abstractThe first volume of the University of Vienna Matriculation Book of the Faculty of Law includes the period from 1402 to 1442. It represents the oldest record of the history of scholarly lawyers in the German language area, and is a first-class source for studies of the history of persons and the institution of the Faculty of Law, as well as the social history of late medieval scholarly world. The register book ("album") of the Faculty of Law contains not only the registration at entry, but also the date of graduation. Therefore one can determine the duration of studies in each case, and the most important data on the curriculum of enrolled students are preserved. In addition, the book contains information on the regional and social origins of university students and on the level of their respective matriculation fees. Apart from the critical edition of the matriculation text, the volume also includes a list of deans . Moreover it is accompanied by indices of persons and places, as well as information about contemporary sources on the University of Vienna.
dc.description.abstractDer erste Band der Matrikel der Wiener Rechtswissenschaftlichen Fakultät erschließt den Zeitabschnitt von 1402 bis 1442. Es ist die älteste Quelle zur Geschichte der Rechtsgelehrten im deutschsprachigen Raum und repräsentiert eine erstklassige Grundlage für die Erforschung der Personengeschichte und der Institutionengeschichte der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, wie auch der Sozialgeschichte der spätmittelalterlichen Gelehrtenwelt. Das Matrikelbuch ("Album") der Juridischen Fakultät enthält nicht nur die Daten der Immatrikulation, sondern auch die Graduierungsdaten. Daher kann man in jedem Fall die Studiendauer sowie die wesentlichsten Daten zum Studium der inskribierten Studierenden feststellen. Darüber hinaus enthält das Matrikelbuch Informationen über die regionale und soziale Herkunft der Universitätsmitglieder sowie auch die jeweilige Höhe der sozial differenzierten Matrikeltaxen. Der Edition ist eine Namensliste der amtierenden Dekane sowie ein Namens- und ein Ortsregister und Informationen zu zeitgenössischen Quellen der Universität Wien beigegeben.
dc.languageGerman
dc.rightsopen access
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::H Humanities::HB History
dc.subject.otherEdition of historical Sources
dc.subject.otherHistory of Universities
dc.subject.otherHistory of arts
dc.subject.otherAustrian History
dc.subject.otherBayern
dc.subject.otherGriechische Sprache
dc.subject.otherKanoniker
dc.subject.otherLeutpriester
dc.subject.otherSimon Petrus
dc.titleDie Matrikel der Wiener Rechtswissenschaftlichen Fakultät
dc.title.alternativeMatricula Facultatis Juristarum Studii Wiennensis
dc.typebook
oapen.identifier.doi10.26530/oapen_437207
oapen.relation.isPublishedBy60c33ffb-e09b-4a97-9670-913636ebfa7e
virtual.oapen_relation_isPublishedBy.publisher_nameBöhlau
virtual.oapen_relation_isPublishedBy.publisher_websitehttp://www.boehlau-verlag.com/
oapen.relation.isFundedByAustrian Science Fund
virtual.oapen_relation_isFundedBy.grantor_nameAustrian Science Fund
oapen.relation.isFundedBy26ae1657-c58f-4f1d-a392-585ee75c293e
oapen.collectionAustrian Science Fund (FWF)
oapen.pages186 Seiten
oapen.grant.numberD 4203
dc.relationisFundedBy26ae1657-c58f-4f1d-a392-585ee75c293e
dc.abstractotherlanguageDer erste Band der Matrikel der Wiener Rechtswissenschaftlichen Fakultät erschließt den Zeitabschnitt von 1402 bis 1442. Es ist die älteste Quelle zur Geschichte der Rechtsgelehrten im deutschsprachigen Raum und repräsentiert eine erstklassige Grundlage für die Erforschung der Personengeschichte und der Institutionengeschichte der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, wie auch der Sozialgeschichte der spätmittelalterlichen Gelehrtenwelt. Das Matrikelbuch ("Album") der Juridischen Fakultät enthält nicht nur die Daten der Immatrikulation, sondern auch die Graduierungsdaten. Daher kann man in jedem Fall die Studiendauer sowie die wesentlichsten Daten zum Studium der inskribierten Studierenden feststellen. Darüber hinaus enthält das Matrikelbuch Informationen über die regionale und soziale Herkunft der Universitätsmitglieder sowie auch die jeweilige Höhe der sozial differenzierten Matrikeltaxen. Der Edition ist eine Namensliste der amtierenden Dekane sowie ein Namens- und ein Ortsregister und Informationen zu zeitgenössischen Quellen der Universität Wien beigegeben.


Files in this item

FilesSizeFormatView

There are no files associated with this item.

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record