Export citation

Show simple item record

dc.contributor.authorFeindt, Peter H.
dc.contributor.authorKrämer, Christine
dc.contributor.authorFrüh-Müller, Andrea
dc.contributor.authorHeißenhuber, Alois
dc.contributor.authorPahl-Wostl, Claudia
dc.contributor.authorPurnhagen, Kai P.
dc.contributor.authorThomas, Fabian
dc.contributor.authorvan Bers, Caroline
dc.contributor.authorWolters, Volkmar
dc.date.accessioned2021-02-10T14:53:10Z
dc.date.available2021-02-10T14:53:10Z
dc.date.issued2019
dc.identifier1006863
dc.identifierhttp://library.oapen.org/handle/20.500.12657/23292
dc.identifier.urihttps://directory.doabooks.org/handle/20.500.12854/38218
dc.description.abstractDie Landwirtschaft in Deutschland, Europa und weltweit befindet sich in einem dramatischen Umbruchprozess. Einerseits bieten Liberalisierung und Marktöffnung, neue technologische Entwicklungen, die wachsende Weltbevölkerung und neue Kundenwünsche vielen landwirtschaftlichen Betrieben neue Möglichkeiten. Andererseits stehen viele Landwirtinnen und Landwirte in internationaler Konkurrenz, sind zum betrieblichen Wachstum mit hohem Investitionsrisiko gezwungen, sind Teil strikt regulierter Wertschöpfungsketten und müssen steigenden gesellschaftlichen Ansprüchen genügen. Zugleich machen sich viele Menschen Sorgen, dass die Prozesse der Rationalisierung und Modernisierung der landwirtschaftlichen Produktion auf Kosten von Natur-, Umwelt- und Tierschutz gehen. Auf vielen Ebenen wird daher bereits nach einer neuen Verständigung darüber gesucht, was die Gesellschaft von der Landwirtschaft erwartet, und welche Unterstützung die Landwirtinnen und Landwirte im Gegenzug dafür erwarten dürfen. Vor diesem Hintergrund entwickelt das vorliegende Open Access-Buch eine wissenschaftlich fundierte Kritik der Umweltauswirkungen der Landwirtschaft und der politischen Logik der Agrarpolitik. Es präsentiert ein neues Leitbild mit konkreten Indikatoren sowie alternative strategische Handlungsoptionen. Die umfassende Analyse wird zu einem Vorschlag für eine neue Architektur der europäischen Agrarpolitik gebündelt, die eine breite Diskussion um einen Neuen Gesellschaftsvertrag für die Landwirtschaft in Deutschland und Europa anstoßen soll.
dc.languageGerman
dc.rightsopen access
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::K Economics, finance, business & management::KJ Business & management::KJJ Business & the environment, ‘Green’ approaches to business
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::L Law::LB International law
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::R Earth sciences, geography, environment, planning::RN The environment::RNU Sustainability
dc.subject.otherLaw
dc.subject.otherLaw—Europe
dc.subject.otherIndustrial management—Environmental aspects
dc.subject.otherEconomic development—Environmental aspects
dc.titleEin neuer Gesellschaftsvertrag für eine nachhaltige Landwirtschaft
dc.title.alternativeWege zu einer integrativen Politik für den Agrarsektor
dc.typebook
oapen.identifier.doi10.1007/978-3-662-58656-3
oapen.relation.isPublishedBy9fa3421d-f917-4153-b9ab-fc337c396b5a
virtual.oapen_relation_isPublishedBy.publisher_nameSpringer Nature
virtual.oapen_relation_isPublishedBy.publisher_websitehttp://www.springernature.com/oabooks
oapen.pages323
oapen.place.publicationBerlin, Heidelberg
dc.dateSubmitted2020-03-18 13:36:15
dc.dateSubmitted2020-04-01T09:10:26Z


Files in this item

FilesSizeFormatView

There are no files associated with this item.

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record

open access
Except where otherwise noted, this item's license is described as open access