Export citation

Show simple item record

dc.contributor.authorBrussig, Martin
dc.contributor.authorKnuth, Matthias
dc.contributor.authorMümken, Sarah
dc.date.issued2016
dc.date.submitted2018-09-05 23:55
dc.date.submitted2019-11-11 17:24:37
dc.date.submitted2020-04-01T12:31:31Z
dc.identifier1000403
dc.identifierOCN: 957655221
dc.identifierhttp://library.oapen.org/handle/20.500.12657/29535
dc.identifier.urihttps://directory.doabooks.org/handle/20.500.12854/35135
dc.description.abstract25 years ago there was still forced early retirement. Today, working life is drawn out for as long as possible: this book explains how this paradigm shift in aged employment came about.
dc.description.abstractInnerhalb von 20 Jahren wurde auf dem Arbeitsmarkt in Deutschland ein Paradigmenwechsel zur Alterserwerbstätigkeit vollzogen, der sich in zwei Schüben entfaltete: Die Politik wandte sich im letzten Jahrzehnt des alten Jahrhunderts von der Frühverrentung ab, und im ersten Jahrzehnt des neuen Jahrhunderts stieg die Alterserwerbsbeteiligung in einem – auch im europäischen Vergleich – überraschend starken Ausmaß an. Dieses Buch zeichnet den Wandel des Altersübergangs differenziert nach: In welchen Schritten hat er sich vollzogen, und wie haben die vielen Stellschrauben beim Übergang vom Erwerbsleben in die Rente ineinandergegriffen?
dc.languageGerman
dc.relation.ispartofseriesForschung aus der Hans-Böckler-Stiftung
dc.rightsopen access
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::J Society & social sciences::JK Social services & welfare, criminology::JKS Social welfare & social services
dc.subject.otherLabour Market
dc.subject.otherDemographic Change
dc.subject.otherRetirement
dc.subject.otherSocial Policy
dc.subject.otherAging Studies
dc.subject.otherWork
dc.subject.otherSociology of Work and Industry
dc.subject.otherCapitalism
dc.subject.otherSociology
dc.subject.otherArbeitsmarkt
dc.subject.otherDemographischer Wandel
dc.subject.otherRuhestand
dc.subject.otherSozialpolitik
dc.subject.otherAlterserwerbstätigkeit
dc.subject.otherFrührente
dc.subject.otherAlter
dc.subject.otherArbeit
dc.subject.otherArbeits- und Industriesoziologie
dc.subject.otherKapitalismus
dc.subject.otherSoziologie
dc.titleVon der Frühverrentung bis zur Rente mit 67
dc.title.alternativeDer Wandel des Altersübergangs von 1990 bis 2012
dc.typebook
oapen.identifier.doi10.14361/9783839434291
oapen.relation.isPublishedBy7e97f9b9-be2b-4d9c-a928-3c8ebdfa443c
virtual.oapen_relation_isPublishedBy.publisher_nametranscript Verlag
virtual.oapen_relation_isPublishedBy.publisher_websitehttp://www.transcript-verlag.de
oapen.relation.isbn9783839434291; 9783837634297
oapen.pages330
oapen.place.publicationBielefeld, Germany
dc.seriesnumber187
dc.abstractotherlanguageInnerhalb von 20 Jahren wurde auf dem Arbeitsmarkt in Deutschland ein Paradigmenwechsel zur Alterserwerbstätigkeit vollzogen, der sich in zwei Schüben entfaltete: Die Politik wandte sich im letzten Jahrzehnt des alten Jahrhunderts von der Frühverrentung ab, und im ersten Jahrzehnt des neuen Jahrhunderts stieg die Alterserwerbsbeteiligung in einem – auch im europäischen Vergleich – überraschend starken Ausmaß an. Dieses Buch zeichnet den Wandel des Altersübergangs differenziert nach: In welchen Schritten hat er sich vollzogen, und wie haben die vielen Stellschrauben beim Übergang vom Erwerbsleben in die Rente ineinandergegriffen?


Files in this item

FilesSizeFormatView

There are no files associated with this item.

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record

open access
Except where otherwise noted, this item's license is described as open access