Show simple item record

dc.contributor.authorBrosius, Felix
dc.date.accessioned2021-02-10T13:38:26Z
dc.date.available2021-02-10T13:38:26Z
dc.date.issued2003
dc.identifierONIX_20201001_9783631752586_106
dc.identifier48856*
dc.identifierhttps://library.oapen.org/handle/20.500.12657/42199
dc.identifier.urihttps://directory.doabooks.org/handle/20.500.12854/30110
dc.description.abstractDie Arbeit untersucht die Wohlfahrtswirkungen des internationalen Steuerwettbewerbs sowie die Notwendigkeit und Möglichkeit einer Koordination der Steuersysteme im Bereich der direkten Steuern. Hierzu wird der Zusammenhang zwischen den Rahmenbedingungen, unter denen ein Steuerwettbewerb stattfindet, und dessen Rückwirkungen auf die Entscheidungen privater und staatlicher Akteure detailliert in einem einheitlichen Modellrahmen aufgezeigt. Dabei wird deutlich, dass negative Effizienzwirkungen des Steuerwettbewerbs Folge eines (n-1)-Problems sind. Weitere Schwerpunkte der Arbeit sind der Steuerwettbewerb zwischen Leviathan-Staaten sowie der Steuerwettbewerb und die Möglichkeit staatlicher Umverteilung bei internationaler Haushaltsmobilität. Ferner werden die Grenzen internationaler Kooperationen aufgezeigt und ein Lösungsansatz zur internationalen Kapitaleinkommensbesteuerung formuliert.
dc.languageGerman
dc.relation.ispartofseriesFinanzwissenschaftliche Schriften
dc.rightsopen access
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::K Economics, finance, business & management::KC Economics::KCP Political economy
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::J Society & social sciences::JP Politics & government::JPB Comparative politics
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::L Law::LA Jurisprudence & general issues
dc.subject.otherEconomic theory and philosophy
dc.subject.otherPublic finance and taxation
dc.subject.otherJurisprudence and general issues
dc.subject.otherInternational relations
dc.titleInternationaler Steuerwettbewerb und Koordination der Steuersysteme
dc.typebook
oapen.identifier.doi10.3726/b13814
oapen.relation.isPublishedByf6ba26fb-2881-41c1-848a-f9628b869216
oapen.pages424
oapen.place.publicationBern
dc.dateSubmitted2020-10-01T17:45:22Z
dc.seriesnumber108
dc.abstractotherlanguageDie Arbeit untersucht die Wohlfahrtswirkungen des internationalen Steuerwettbewerbs sowie die Notwendigkeit und Möglichkeit einer Koordination der Steuersysteme im Bereich der direkten Steuern. Hierzu wird der Zusammenhang zwischen den Rahmenbedingungen, unter denen ein Steuerwettbewerb stattfindet, und dessen Rückwirkungen auf die Entscheidungen privater und staatlicher Akteure detailliert in einem einheitlichen Modellrahmen aufgezeigt. Dabei wird deutlich, dass negative Effizienzwirkungen des Steuerwettbewerbs Folge eines (n-1)-Problems sind. Weitere Schwerpunkte der Arbeit sind der Steuerwettbewerb zwischen Leviathan-Staaten sowie der Steuerwettbewerb und die Möglichkeit staatlicher Umverteilung bei internationaler Haushaltsmobilität. Ferner werden die Grenzen internationaler Kooperationen aufgezeigt und ein Lösungsansatz zur internationalen Kapitaleinkommensbesteuerung formuliert.


Files in this item

FilesSizeFormatView

There are no files associated with this item.

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record

open access
Except where otherwise noted, this item's license is described as open access