Show simple item record

dc.contributor.authorHoeg, Elisabeth
dc.date.accessioned2023-02-02T09:22:54Z
dc.date.available2023-02-02T09:22:54Z
dc.date.issued2023-02-01
dc.identifier.urihttps://directory.doabooks.org/handle/20.500.12854/96569
dc.description.abstractThis dissertation clarifies a largely unresolved problem about executory contracts in bankruptcy proceedings. Particularly, how to deal with burdens on creditors that arise while waiting for assumption or rejection. It contains an assessment of whether bankruptcy law should be supplemented by new compensation regimes. In doing so, the author draws on all sources available to legal scholars: Legal history, systematic considerations, comparisons within the legal system. A review shows that the procedural burdens have intensified in recent decades. The author recognizes the need for reform and presents a draft law.en_US
dc.languageGermanen_US
dc.relation.ispartofseriesSchriften zum Insolvenzrechten_US
dc.subject.classificationLNPCen_US
dc.subject.otherInsolvenzverfahren, Insolvenzvermögen, Sanierungsrecht, Umverteilungsinstitut, Verwertungserlös, Wertausgleichsinstitut, Insolvenzrecht, Vertrag, Verträge, unerfüllt, beiderseitig nicht erfüllt, Wahlrecht, Ausgleich, Kompensation, Entschädigung, Nachteile, Belastungen, Wertverluste, Aufwendungen, Vertragspartner, Gläubiger, ungesichert, gesichert, Forderung wegen Nichterfüllung, Schadenersatz, Rechtsfortbildung, Gesetzesentwurfen_US
dc.titleSchutz der Vertragspartner aus § 103 InsOen_US
dc.title.alternativePlädoyer für die Erweiterung des Insolvenzvertragsrechts um neue Institute bei Wertverlusten und Aufwendungenen_US
dc.typebook
dc.description.versionPublisheden_US
oapen.abstract.otherlanguageDie Arbeit greift das weitgehend ungelöste Problem auf, wie mit Belastungen der Vertragspartner des Insolvenzschuldners umzugehen ist, die beim Warten auf die Entscheidung nach § 103 InsO entstehen. Es wird geprüft, ob das Insolvenzvertragsrecht um neue Ausgleichsinstitute ergänzt werden sollte. Dabei schöpft die Verfasserin aus allen Quellen, die rechtswissenschaftlicher Arbeit zur Verfügung stehen: Rechtsgeschichte, systematische Überlegungen, Vergleiche innerhalb der Rechtsordnung und zu anderen Rechtssystemen. Ein Rückblick zeigt, dass sich die verfahrensbedingten Belastungen in den letzten Jahrzehnten intensiviert haben. Die Verfasserin erkennt das Reformbedürfnis und stellt einen Gesetzesentwurf zur Ergänzung des § 103 InsO vor.en_US
oapen.identifier.doi10.5771/9783748937135en_US
oapen.relation.isPublishedBy20c8b06d-3b2b-4af2-acda-fbcfdfea5744
oapen.relation.isbn978-3-7489-3713-5en_US
oapen.series.numberBand 90en_US
oapen.pages364en_US
oapen.place.publicationBaden-Badenen_US


Files in this item

FilesSizeFormatView

There are no files associated with this item.

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record

https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/
Except where otherwise noted, this item's license is described as https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/