Show simple item record

dc.contributor.editorMößner, Nicola
dc.contributor.editorErlach, Klaus
dc.date.accessioned2023-01-28T04:09:06Z
dc.date.available2023-01-28T04:09:06Z
dc.date.issued2022
dc.date.submitted2023-01-27T15:08:06Z
dc.identifierONIX_20230127_9783839462102_29
dc.identifierhttps://library.oapen.org/handle/20.500.12657/60958
dc.identifier.urihttps://directory.doabooks.org/handle/20.500.12854/96389
dc.description.abstractWie wird Wissen aus den Weiten des digitalen Raums herausgefiltert? Wie wird es generiert und evaluiert? Was wird als Wissen verfügbar gemacht - und was nicht? Die Beiträger*innen des Bandes widmen sich diesen Fragen und untersuchen die Auswirkungen der zunehmenden Digitalisierung auf die Erzeugung, Auswahl und Bewertung wissenschaftlicher Erkenntnis unter den Aspekten der Datafizierung, Publizierung und Metrisierung. Sie bringen Expertisen aus der Philosophie, der Informations- und Bibliothekswissenschaft sowie der Wissenschaftspolitik ein und reflektieren in kritischer und konstruktiver Weise die Gestaltung und Folgen der digitalisierten Wissenschaftspraxis.
dc.languageGerman
dc.relation.ispartofseriesScience Studies
dc.rightsopen access
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::P Mathematics & science::PD Science: general issues::PDR Impact of science & technology on society
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::P Mathematics & science::PD Science: general issues::PDA Philosophy of science
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::J Society & social sciences::JF Society & culture: general::JFD Media studies
dc.subject.otherDigitalisierung
dc.subject.otherWissenschaftspraxis
dc.subject.otherVertrauen
dc.subject.otherDatenbank
dc.subject.otherBig Data
dc.subject.otherOpen Access
dc.subject.otherEvaluation
dc.subject.otherForschungsdaten
dc.subject.otherWissen
dc.subject.otherOpen Science
dc.subject.otherWissenschaft
dc.subject.otherTechnik
dc.subject.otherWissenschaftssoziologie
dc.subject.otherWissenschaftsphilosophie
dc.subject.otherDigitale Medien
dc.subject.otherTechniksoziologie
dc.subject.otherDigitalization
dc.subject.otherTrust
dc.subject.otherDatabase
dc.subject.otherResearch Data
dc.subject.otherKnowledge
dc.subject.otherScience
dc.subject.otherTechnology
dc.subject.otherSociology of Science
dc.subject.otherPhilosophy of Science
dc.subject.otherDigital Media
dc.subject.otherSociology of Technology
dc.titleKalibrierung der Wissenschaft
dc.title.alternativeAuswirkungen der Digitalisierung auf die wissenschaftliche Erkenntnis
dc.typebook
oapen.identifier.doi10.14361/9783839462102
oapen.relation.isPublishedBy7e97f9b9-be2b-4d9c-a928-3c8ebdfa443c
oapen.relation.isFundedBy975a2ab0-f18c-4939-ad06-a8ca2da4001e
oapen.relation.isbn9783839462102
oapen.relation.isbn9783837662108
oapen.imprinttranscript Verlag
oapen.pages212
oapen.place.publicationBielefeld
oapen.grant.number[...]
dc.relationisFundedBy975a2ab0-f18c-4939-ad06-a8ca2da4001e
dc.abstractotherlanguageWie wird Wissen aus den Weiten des digitalen Raums herausgefiltert? Wie wird es generiert und evaluiert? Was wird als Wissen verfügbar gemacht - und was nicht? Die Beiträger*innen des Bandes widmen sich diesen Fragen und untersuchen die Auswirkungen der zunehmenden Digitalisierung auf die Erzeugung, Auswahl und Bewertung wissenschaftlicher Erkenntnis unter den Aspekten der Datafizierung, Publizierung und Metrisierung. Sie bringen Expertisen aus der Philosophie, der Informations- und Bibliothekswissenschaft sowie der Wissenschaftspolitik ein und reflektieren in kritischer und konstruktiver Weise die Gestaltung und Folgen der digitalisierten Wissenschaftspraxis.


Files in this item

FilesSizeFormatView

There are no files associated with this item.

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record

open access
Except where otherwise noted, this item's license is described as open access