Show simple item record

dc.contributor.editorGroß, Nele
dc.contributor.editorPreiß, Jennifer
dc.contributor.editorPaul, Daria
dc.contributor.editorBrase, Alexa Kristin
dc.contributor.editorReinmann, Gabi
dc.date.accessioned2023-01-24T10:48:52Z
dc.date.available2023-01-24T10:48:52Z
dc.date.issued2022-09-30
dc.identifier.urihttps://directory.doabooks.org/handle/20.500.12854/96316
dc.languageGermanen_US
dc.relation.ispartofseriesMedien in der Wissenschaften_US
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::J Society & social sciences::JN Education::JNT Teaching skills & techniquesen_US
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::J Society & social sciences::JN Education::JNV Educational equipment & technology, computer-aided learning (CAL)en_US
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::J Society & social sciences::JN Education::JNZ Study & learning skills: generalen_US
dc.subject.otherAssessmenten_US
dc.subject.otherBildung für Nachhaltige Entwicklungen_US
dc.subject.otherCrowd:Kollaborationen_US
dc.subject.otherDesign-Based Researchen_US
dc.titleVideobasiertes Lernen durch Forschung zur Nachhaltigkeiten_US
dc.typebook
dc.description.versionPublisheden_US
oapen.abstract.otherlanguageWie gibt man vielen Studierenden die Möglichkeit, sich online in Forschungsprojekte zu Nachhaltigkeitsfragen einzubringen? Mit dieser Frage hat sich das Design-Based Research-Projekt Videobasiertes Lernen durch Forschung zur Nachhaltigkeit: Student Crowd Research (SCoRe) beschäftigt. Im Ergebnis hat der interdisziplinäre Verbund hinter SCoRe eine Online-Plattform entwickelt und bildungswissenschaftliche Erkenntnisse zur Förderung forschenden Lernens unter besonderen Bedingungen gewonnen: online, für eine größere Zahl von Studierenden, mit Video als Forschungswerkzeug und Nachhaltigkeit als Thema. Das Projekt zeigt, wie man Studierende darin unterstützen kann, kollaborativ in größeren Gruppen videobasiert zu forschen. Untersucht wurde, wie Peer-Learning und kollaborative Zusammenarbeit im asynchronen digitalen Raum funktioniert und welche didaktischen und technischen Bedingungen dafür notwendig sind. Die Beiträge im vorliegenden Band stellen ausgewählte technische und didaktische Design-Artefakte, empirische Befunde und theoretische Erkenntnisse aus den beteiligten Teilprojekten vor.en_US
oapen.identifier.doi10.31244/9783830995777en_US
oapen.relation.isPublishedBy73f853dd-22eb-4606-af25-819fc9d6debf
oapen.relation.isbn9783830945772en_US
oapen.series.number79en_US
oapen.pages202en_US


Files in this item

FilesSizeFormatView

There are no files associated with this item.

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record

https://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/4.0/
Except where otherwise noted, this item's license is described as https://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/4.0/