Show simple item record

dc.contributor.authorMüller, Marion
dc.date.accessioned2023-01-10T04:04:04Z
dc.date.available2023-01-10T04:04:04Z
dc.date.issued2022
dc.date.submitted2023-01-09T15:07:46Z
dc.identifierhttps://library.oapen.org/handle/20.500.12657/60544
dc.identifier.urihttps://directory.doabooks.org/handle/20.500.12854/95961
dc.description.abstractLouis XIV's absolutist rule, which began in 1661, was preceded by a period of intensive building activity of ascended state and financial elites in France. Among the most important of these estates, which were mostly located in the Parisian countryside, was the château of Vaux-le-Vicomte (built for Nicolas Fouquet), which serves as a case study for the interaction between social mobility and art. This volume focuses on the decoration of the château and garden, created under the direction of Charles Le Brun between 1657 and 1661, and places it in the context of comparable decoration projects of the time.
dc.description.abstractDer 1661 beginnenden Alleinherrschaft König Ludwigs XIV. ging in Frankreich eine Phase intensiver baulicher Aktivität in Kreisen aufgestiegener Staats- und Finanzeliten voraus. Zu den wichtigsten der insbesondere im Pariser Umland entstandenen Anwesen zählt das für Nicolas Fouquet erbaute Schloss von Vaux-le-Vicomte, welches hier als Fallstudie für die Wechselwirkung zwischen sozialer Mobilität und Kunst dient. Der Band nimmt die unter der Federführung von Charles Le Brun zwischen 1657 und 1661 entstandene Ausstattung von Schloss und Garten in den Blick und stellt diese in den Kontext vergleichbarer Bau- und Ausstattungsprojekte der Zeit.
dc.languageGerman
dc.relation.ispartofseriesHöfische Kultur interdisziplinär (HKi) – Schriften und Materialien des Rudolstädter Arbeitskreises zur Residenzkultur
dc.rightsopen access
dc.subject.otherCeiling painting, Charles Le Brun, Vaux-le-Vicomte, France, 17th century, Deckenmalerei, Charles Le Brun, Vaux-le-Vicomte, Frankreich, 17. Jahrhundert
dc.subject.otherthema EDItEUR::1 Place qualifiers::1D Europe::1DD Western Europe::1DDF France
dc.subject.otherthema EDItEUR::3 Time period qualifiers::3M c 1500 onwards to present day::3MG 17th century, c 1600 to c 1699
dc.titleDas Schloss als Zeichen des Aufstiegs
dc.title.alternativeDie Ausstattung von Vaux-le-Vicomte im Kontext repräsentativer Strategien des neuen Adels im französischen 17. Jahrhundert
dc.typebook
oapen.identifier.doi10.17885/heiup.819
oapen.relation.isPublishedBy83eb0236-463a-4213-8a0f-dc16011f70aa
oapen.relation.isbn9783968220673
oapen.imprintheiUP
oapen.pages502
oapen.place.publicationHeidelberg
dc.seriesnumber5
dc.abstractotherlanguageDer 1661 beginnenden Alleinherrschaft König Ludwigs XIV. ging in Frankreich eine Phase intensiver baulicher Aktivität in Kreisen aufgestiegener Staats- und Finanzeliten voraus. Zu den wichtigsten der insbesondere im Pariser Umland entstandenen Anwesen zählt das für Nicolas Fouquet erbaute Schloss von Vaux-le-Vicomte, welches hier als Fallstudie für die Wechselwirkung zwischen sozialer Mobilität und Kunst dient. Der Band nimmt die unter der Federführung von Charles Le Brun zwischen 1657 und 1661 entstandene Ausstattung von Schloss und Garten in den Blick und stellt diese in den Kontext vergleichbarer Bau- und Ausstattungsprojekte der Zeit.


Files in this item

FilesSizeFormatView

There are no files associated with this item.

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record

open access
Except where otherwise noted, this item's license is described as open access
VersionItemDateSummary

*Selected version