Show simple item record

dc.contributor.authorLogeswaran, Araththy
dc.date.accessioned2022-05-14T04:01:15Z
dc.date.available2022-05-14T04:01:15Z
dc.date.issued2022
dc.date.submitted2022-05-13T12:19:43Z
dc.identifierONIX_20220513_9783658373924_44
dc.identifierhttps://library.oapen.org/handle/20.500.12657/54452
dc.identifier.urihttps://directory.doabooks.org/handle/20.500.12854/81656
dc.description.abstractIn diesem Open-Access-Buch wird eine qualitative Studie zum Thema Diskriminierungserfahrungen von Fachkräften der Sozialen Arbeit vorgestellt. Ziel der Arbeit ist es, eine gegenstandsverankerte Theorie abzubilden, die hilft, den Umgang mit Diskriminierungserfahrung – insbesondere Rassismuserfahrungen – zu beschreiben: Wie verhalten sich Betroffene in diskriminierenden Situationen? Wie gehen sie mit ihren Erfahrungen außerhalb der diskriminierten Situation um? Einer der Schwerpunkte der Untersuchung ist das Zusammenspiel der Erfahrungen und des professionellen Arbeitskontextes. Das Theoriemodell der Schützenden Bewältigung ist ein Beitrag zur rassismuskritischen Sozialen Arbeit und lädt zu einem Perspektivenwechsel ein. Die theoretischen Überlegungen bieten gleichzeitig Anknüpfungspunkte für die Praxis.
dc.languageGerman
dc.relation.ispartofseriesIslam in der Gesellschaft
dc.rightsopen access
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::J Society & social sciences::JK Social services & welfare, criminology::JKV Crime & criminology
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::J Society & social sciences::JK Social services & welfare, criminology::JKS Social welfare & social services::JKSN Social work
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::H Humanities::HR Religion & beliefs::HRH Islam
dc.subject.otherAntimuslimischer Rassismus
dc.subject.otherRassismuskritik
dc.subject.otherGrounded Theory
dc.subject.otherIntersektionalität
dc.subject.otherDiskriminierungserfahrung
dc.subject.otherSoziale Arbeit
dc.titleSchützende Bewältigung
dc.title.alternativeEine Grounded Theory zu Diskriminierungserfahrungen von Fachkräften in der Sozialen Arbeit
dc.typebook
oapen.identifier.doi10.1007/978-3-658-37392-4
oapen.relation.isPublishedBy9fa3421d-f917-4153-b9ab-fc337c396b5a
oapen.relation.isbn9783658373924
oapen.imprintSpringer VS
oapen.pages302
oapen.place.publicationWiesbaden
dc.abstractotherlanguageIn diesem Open-Access-Buch wird eine qualitative Studie zum Thema Diskriminierungserfahrungen von Fachkräften der Sozialen Arbeit vorgestellt. Ziel der Arbeit ist es, eine gegenstandsverankerte Theorie abzubilden, die hilft, den Umgang mit Diskriminierungserfahrung – insbesondere Rassismuserfahrungen – zu beschreiben: Wie verhalten sich Betroffene in diskriminierenden Situationen? Wie gehen sie mit ihren Erfahrungen außerhalb der diskriminierten Situation um? Einer der Schwerpunkte der Untersuchung ist das Zusammenspiel der Erfahrungen und des professionellen Arbeitskontextes. Das Theoriemodell der Schützenden Bewältigung ist ein Beitrag zur rassismuskritischen Sozialen Arbeit und lädt zu einem Perspektivenwechsel ein. Die theoretischen Überlegungen bieten gleichzeitig Anknüpfungspunkte für die Praxis.


Files in this item

FilesSizeFormatView

There are no files associated with this item.

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record

open access
Except where otherwise noted, this item's license is described as open access