Show simple item record

dc.contributor.authorSallaberger, Sophie
dc.date.accessioned2021-10-14T10:46:01Z
dc.date.available2021-10-14T10:46:01Z
dc.date.issued2021-10-18
dc.identifier.urihttps://directory.doabooks.org/handle/20.500.12854/72313
dc.description.abstractDigitization is changing work tools and processes, customer acquisition opportunities and business models in the skilled crafts sector. This study examines the effects of this change on the applicability of the Crafts Code and the adequacy of this legal framework. The focus is on the demarcation of skilled crafts from industrial production, the demarcation of the stationary trade from the itinerant trade and the identification of the operation unit that is relevant for the applicability of the Crafts Code in different platform models. This study examines the aspects concerned and points out options for a future-oriented interpretation of the current law as well as for its further development.en_US
dc.languageGermanen_US
dc.relation.ispartofseriesWirtschaft und Recht für Mittelstand und Handwerken_US
dc.subject.classificationLND, LNen_US
dc.subject.other3D-Druck Handwerksbetrieb Handwerksmäßigkeit Internet der Dinge Plattformökonomie Recht der Digitalwirtschaft Reisegewerbe Stehendes Handwerk Digitalisierung Öffentliches Recht Öffentliches Wirtschaftsrecht Gewerbeordnung Gewerberecht Gewerbe Handwerksordnung Handwerksrecht Handwerken_US
dc.titleDigitalisierung als Herausforderung für das Rechtsregime des Handwerksen_US
dc.typebook
dc.description.versionillustratoren_US
oapen.abstract.otherlanguageDie Digitalisierung verändert auch im Handwerk Arbeitsmittel und -prozesse, die Möglichkeiten der Kundenakquise und Geschäftsmodelle. In der vorliegenden Studie werden die Auswirkungen dieses Wandels auf die Anwendbarkeit der Handwerksordnung und die Adäquanz der rechtlichen Rahmenbedingungen untersucht. Im Fokus liegen die Abgrenzung des Handwerks von der Industrie anhand des Merkmals der Handwerksmäßigkeit, die Abgrenzung des stehenden Gewerbes vom Reisegewerbe und die Einordnung des jeweils maßgeblichen Betriebs bei verschiedenen Plattformtypen. Es werden jeweils konkrete Vorschläge für eine zukunftsorientierte Auslegung oder Weiterentwicklung des Rechts gegeben.en_US
oapen.identifier.doidoi.org/10.5771/9783748912507en_US
oapen.relation.isbn978-3-7489-1250-7en_US
oapen.series.numberBand 6en_US
oapen.pages233en_US
oapen.place.publicationBaden-Badenen_US


Files in this item

FilesSizeFormatView

There are no files associated with this item.

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record

https://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/4.0/
Except where otherwise noted, this item's license is described as https://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/4.0/