Show simple item record

dc.contributor.editorHeinrichs, Karin
dc.contributor.editorReinke, Hannes
dc.date.accessioned2021-04-12T02:01:45Z
dc.date.available2021-04-12T02:01:45Z
dc.date.issued2019
dc.date.submitted2021-04-10T03:33:58Z
dc.identifierhttps://library.oapen.org/handle/20.500.12657/47812
dc.identifier.urihttps://directory.doabooks.org/handle/20.500.12854/64579
dc.description.abstractWie bedingt die heterogene Zusammensetzung der Schülerschaft die Lehr-Lern-Prozesse in der beruflichen Bildung? In 14 Beiträgen diskutieren die Autorinnen und Autoren Chancen und Herausforderungen von Persönlichkeitsentwicklung und Fachausbildung in der Berufspädagogik. Das Thema Heterogenität wird aus dem Blickwinkel allgemeiner Pädagogik, Unterrichts- und Resilienzforschung sowie beruflicher Fachdidaktiken reflektiert. Weitere Aspekte sind Sprachentwicklung, multireligiöse Kontexte und Werteerziehung. Ein Großteil der Beiträge entstand im Arbeitskreis "Inklusion und Umgang mit Heterogenität in der beruflichen Bildung", der zur Qualitätsoffensive Lehrerbildung (QLB) gehört, die von Bund und Ländern gefördert wird.
dc.languageGerman
dc.rightsopen access
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::J Society & social sciences::JN Education::JNR Careers guidance::JNRV Industrial or vocational training
dc.subject.otherEducation
dc.subject.otherVocational
dc.titleHeterogenität in der beruflichen Bildung
dc.title.alternativeIm Spannungsfeld von Erziehung, Förderung und Fachausbildung
dc.typebook
oapen.identifier.doihttps://doi.org/10.3278/6004680w
oapen.relation.isPublishedBy12101232-b020-4bd4-8db4-1fddbad6c45f
oapen.relation.isFundedBy969f21b5-ac00-4517-9de2-44973eec6874
oapen.collectionKnowledge Unlatched (KU)
oapen.imprintwbv Media
dc.relationisFundedByb818ba9d-2dd9-4fd7-a364-7f305aef7ee9


Files in this item

FilesSizeFormatView

There are no files associated with this item.

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record

open access
Except where otherwise noted, this item's license is described as open access