Show simple item record

dc.contributor.editorSchondelmayer, Anne-Christin
dc.contributor.editorRiegel, Christine
dc.contributor.editorFitz-Klausner, Sebastian
dc.date.accessioned2021-03-06T03:01:14Z
dc.date.available2021-03-06T03:01:14Z
dc.date.issued2021
dc.date.submitted2021-03-04T14:16:18Z
dc.identifierhttps://library.oapen.org/handle/20.500.12657/47040
dc.identifier.urihttps://directory.doabooks.org/handle/20.500.12854/63879
dc.description.abstractNormalität wird als gesellschaftliche Anforderung erlebt und zugleich selbst hergestellt. Der Band versammelt Beiträge zu Aushandlungsprozessen, Positionierungen und Erfahrungen mit Normalitätsvorstellungen sowohl im pädagogischen Kontext als auch im Alltag von Familien, die der klassischen Norm nicht entsprechen. Die Beiträge fokussieren die Bereiche der frühen Kindheit, Jugendhilfe, Schule sowie neuer Technologien und diskutieren Aushandlungsprozesse in Verhältnissen von Migration, (Dis)Ability, Gender, Care und diversifizierter Elternschaft.
dc.languageGerman
dc.rightsopen access
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::J Society & social sciences::JH Sociology & anthropology::JHB Sociology::JHBK Sociology: family & relationships
dc.subject.otherElternschaft;Erziehungswissenschaft;Familienformen;Genderforschung;Hegemoniale Normen;Intersektionalität;LGBT*Q;Minderheiten;Normativität;Queere Familien;Rollenbilder;Sozialwissenschaft
dc.titleFamilie und Normalität
dc.title.alternativeDiskurse, Praxen und Aushandlungsprozesse
dc.typebook
oapen.identifier.doi10.3224/84742341
oapen.relation.isPublishedByd4b2aab6-f180-4fdf-9918-e8e7b91d0950
oapen.relation.isbn9783847423416
oapen.pages344
dc.abstractotherlanguageNormalität wird als gesellschaftliche Anforderung erlebt und zugleich selbst hergestellt. Der Band versammelt Beiträge zu Aushandlungsprozessen, Positionierungen und Erfahrungen mit Normalitätsvorstellungen sowohl im pädagogischen Kontext als auch im Alltag von Familien, die der klassischen Norm nicht entsprechen. Die Beiträge fokussieren die Bereiche der frühen Kindheit, Jugendhilfe, Schule sowie neuer Technologien und diskutieren Aushandlungsprozesse in Verhältnissen von Migration, (Dis)Ability, Gender, Care und diversifizierter Elternschaft.


Files in this item

FilesSizeFormatView

There are no files associated with this item.

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record

open access
Except where otherwise noted, this item's license is described as open access