Show simple item record

dc.contributor.authorLenk, Hans*
dc.date.accessioned2021-02-12T08:09:37Z
dc.date.available2021-02-12T08:09:37Z
dc.date.issued2008*
dc.date.submitted2019-07-30 20:02:00*
dc.identifier35065*
dc.identifier.issn18662218*
dc.identifier.urihttps://directory.doabooks.org/handle/20.500.12854/62400
dc.description.abstractUnter Einbezug relevanter Studien und zahlreicher Aspekte wie Wertewandel, geänderte Bildungserfordernisse, Einfluss von und Umgang mit Medien und Technik geht Hans Lenk dem sich wandelnden Arbeitsbegriff nach. Er plädiert dafür, das von den Vereinten Nationen formulierte Recht auf Arbeit weiterzuentwickeln zu einem Recht auf Eigenleistung und persönliche Entwicklung und formuliert einschlägige Thesen zum Wandel des Arbeitsbegriffs die den Bedingungen der postindustriellen Arbeit Rechnung tragen.*
dc.languageGerman*
dc.relation.ispartofseriesImpulse für eine unternehmerische Gesellschaft*
dc.subjectB1-5802*
dc.subject.otherArbeitssoziologie*
dc.subject.otherSozialphilosophie*
dc.subject.otherEigenleistung*
dc.subject.otherGrundeinkommen*
dc.subject.otherArbeitsbegriff*
dc.titleVon der Arbeits- zur Selbstbildungs- und Eigenleistungsgesellschaft : Aspekte und Thesen zum Wandel des Arbeitsbegriffs*
dc.typebook
oapen.identifier.doi10.5445/KSP/1000007334*
oapen.relation.isPublishedBy68fffc18-8f7b-44fa-ac7e-0b7d7d979bd2*
oapen.relation.isbn9783866441989*
oapen.pages67 p.*
oapen.volume1*


Files in this item

FilesSizeFormatView

There are no files associated with this item.

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record

https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/
Except where otherwise noted, this item's license is described as https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/