Export citation

Show simple item record

dc.contributor.authorNowotny, Elisabeth
dc.contributor.editorHorejs, Barbara
dc.date.accessioned2021-02-10T15:01:08Z
dc.date.available2021-02-10T15:01:08Z
dc.date.issued2018-11
dc.identifier1004218
dc.identifierhttp://library.oapen.org/handle/20.500.12657/25865
dc.identifier.urihttps://directory.doabooks.org/handle/20.500.12854/39033
dc.description.abstractThe burial ground on the Obere Holzwiese consists of 215 burials and is therefore by far the largest uncovered burial site of Carolingian times in Lower Austria north of the Danube. It belonged to a fortified central settlement, a center of power, the core of which built a 'manor farm'. In addition to the comprehensive archaeological analysis the volume contains investigations concerning archaeobotanics, material analyses, metallography, anthropology, textiles and leather.
dc.description.abstractDas Gräberfeld auf der Oberen Holzwiese in Thunau am Kamp (Niederösterreich) ist mit seinen 215 Bestattungen der mit Abstand größte archäologisch untersuchte Bestattungsplatz der Karolingerzeit Österreichs nördlich der Donau. Es gehörte zu einem befestigten Zentralort, einem Herrschaftszentrum, dessen Kern ein Herrenhof bildete. Die vorliegende Publikation enthält neben der umfassenden archäologischen Auswertung auch die Untersuchungsergebnisse zu Archäobotanik, Materialanalysen, Metallographie, Textilien und Lederresten.
dc.languageGerman
dc.rightsopen access
dc.subject.otherEarly Middle Ages, Lower Austria, archaeology, burial ground, mortuary analysis, social identities
dc.subject.otherFrühmittelalter, Niederösterreich, Archäologie, Gräberfeld, Gräberfeldanalyse, soziale Identitäten
dc.titleThunau am Kamp - Das frühmittelalterliche Gräberfeld auf der Oberen Holzwiese
dc.typebook
oapen.identifier.doi10.2307/j.ctv8xnfjn
oapen.relation.isPublishedBy066e24d0-9627-4850-8641-91310914f5ad
virtual.oapen_relation_isPublishedBy.publisher_nameVerlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
virtual.oapen_relation_isPublishedBy.publisher_websitehttp://verlag.oeaw.ac.at/
oapen.relation.isFundedBy353a2805-1667-4431-afe2-931e13def799
virtual.oapen_relation_isFundedBy.grantor_nameAustrian Science Fund
oapen.collectionAustrian Science Fund (FWF)
oapen.pages402 Seiten
dc.dateSubmitted2019-05-11 03:00:56
dc.dateSubmitted2020-04-01T10:52:44Z
dc.relationisFundedBy26ae1657-c58f-4f1d-a392-585ee75c293e
dc.abstractotherlanguageDas Gräberfeld auf der Oberen Holzwiese in Thunau am Kamp (Niederösterreich) ist mit seinen 215 Bestattungen der mit Abstand größte archäologisch untersuchte Bestattungsplatz der Karolingerzeit Österreichs nördlich der Donau. Es gehörte zu einem befestigten Zentralort, einem Herrschaftszentrum, dessen Kern ein Herrenhof bildete. Die vorliegende Publikation enthält neben der umfassenden archäologischen Auswertung auch die Untersuchungsergebnisse zu Archäobotanik, Materialanalysen, Metallographie, Textilien und Lederresten.


Files in this item

FilesSizeFormatView

There are no files associated with this item.

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record