Show simple item record

dc.contributor.editorDemantowsky, Marko
dc.contributor.editorLauer, Gerhard
dc.contributor.editorSchmidt, Robin
dc.date.accessioned2021-02-10T14:51:16Z
dc.date.available2021-02-10T14:51:16Z
dc.date.issued2020
dc.date.submitted2020-07-28T19:00:10Z
dc.identifierONIX_20200728_9783110673265_34
dc.identifierhttps://library.oapen.org/handle/20.500.12657/40142
dc.identifier.urihttps://directory.doabooks.org/handle/20.500.12854/38021
dc.description.abstract«Wir danken der Gerda Henkel Stiftung (Düsseldorf, https://www.gerda-henkel-stiftung.de/), dem Stifterverband für die deutsche Wissenschaft (Essen, https://www.stifterverband.org/), der Artemed-Klinikgruppe (Tutzing, https://www.artemed.de/de/) und der Pädagogischen Hochschule FHNW (Basel/Brugg-Windisch, https://www.fhnw.ch/de/die-fhnw/hochschulen/ph) für die großzügige Finanzierung der Dießener Klausur Mensch|Maschine|Zukunft 2019 und damit auch für die Ermöglichung dieses Buches.» Die Digitalisierung von Schule und Hochschule ist keine Frage von digitalen Endgeräten, sondern von Wissen, Ideen und Infrastrukturen. Der Band versammelt Essays von Expertinnen und Experten aus Schulen und Hochschulen, Politik, Journalismus und Computerwelt. Sie formulieren mit aufmerksamer Nachdenklichkeit Konzepte und Erwartungen an Lernen und Lehren der Zukunft, wenn alles digital wird. Das Buch richtet sich an alle, denen die Zukunft der Schule eine Aufgabe und ein Anliegen ist.
dc.languageGerman
dc.rightsopen access
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::G Reference, information & interdisciplinary subjects::GT Interdisciplinary studies::GTG General studies
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::H Humanities::HB History::HBA History: theory & methods
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::H Humanities::HB History::HBL History: earliest times to present day::HBLX 21st century history: from c 2000 -
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::H Humanities::HB History::HBT History: specific events & topics::HBTB Social & cultural history
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::P Mathematics & science::PD Science: general issues::PDR Impact of science & technology on society
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::U Computing & information technology::UT Computer networking & communications
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::U Computing & information technology::UY Computer science::UYQ Artificial intelligence
dc.subject.otherEducation; School; University; Digitalization
dc.titleWas macht die Digitalisierung mit den Hochschulen?
dc.title.alternativeEinwürfe und Provokationen
dc.typebook
oapen.identifier.doi10.1515/9783110673265
oapen.relation.isPublishedByaf2fbfcc-ee87-43d8-a035-afb9d7eef6a5
oapen.imprintDe Gruyter Oldenbourg
oapen.pages204
dc.abstractotherlanguage«Wir danken der Gerda Henkel Stiftung (Düsseldorf, https://www.gerda-henkel-stiftung.de/), dem Stifterverband für die deutsche Wissenschaft (Essen, https://www.stifterverband.org/), der Artemed-Klinikgruppe (Tutzing, https://www.artemed.de/de/) und der Pädagogischen Hochschule FHNW (Basel/Brugg-Windisch, https://www.fhnw.ch/de/die-fhnw/hochschulen/ph) für die großzügige Finanzierung der Dießener Klausur Mensch|Maschine|Zukunft 2019 und damit auch für die Ermöglichung dieses Buches.» Die Digitalisierung von Schule und Hochschule ist keine Frage von digitalen Endgeräten, sondern von Wissen, Ideen und Infrastrukturen. Der Band versammelt Essays von Expertinnen und Experten aus Schulen und Hochschulen, Politik, Journalismus und Computerwelt. Sie formulieren mit aufmerksamer Nachdenklichkeit Konzepte und Erwartungen an Lernen und Lehren der Zukunft, wenn alles digital wird. Das Buch richtet sich an alle, denen die Zukunft der Schule eine Aufgabe und ein Anliegen ist.


Files in this item

FilesSizeFormatView

There are no files associated with this item.

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record

open access
Except where otherwise noted, this item's license is described as open access