Export citation

Show simple item record

dc.contributor.authorLaimer, Simon
dc.contributor.authorPerathoner, Christoph
dc.contributor.editorLaimer, Simon
dc.contributor.editorPerathoner, Christoph
dc.date.accessioned2021-02-10T14:26:08Z
dc.date.available2021-02-10T14:26:08Z
dc.date.issued2021
dc.identifierONIX_20201214_9783662621790_40
dc.identifier51145*
dc.identifierhttps://library.oapen.org/handle/20.500.12657/43302
dc.identifier.urihttps://directory.doabooks.org/handle/20.500.12854/35403
dc.description.abstractDieser Open Access Band bietet sowohl deutsch- als auch italienischsprachige Beiträge zu wesentlichen Bereichen des gewerblichen Rechtsschutzes und des Urheberrechts aus der Sicht des deutschen, italienischen und österreichischen Rechts sowie zum TRIPS-Abkommen samt einem Blick auf das vorläufig in Kraft getretene Handelsabkommen zwischen Kanada und der Europäischen Union (CETA). Ein Schwerpunkt ist Schadenersatzansprüchen aus der Verletzung von Immaterialgüterrechten gewidmet, wobei die bei grenzüberschreitenden Sachverhalten auftretenden Fragen der internationalen Gerichtszuständigkeit und des Kollisionsrechts speziell behandelt werden. Darüber hinaus werden Bezüge zum italienischen Verfassungsrecht sowie zum europäischen Wettbewerbsrecht hergestellt und auch wirtschaftsstrafrechtliche Aspekte angesprochen. Schließlich wird ein Ausblick auf die zukünftige Entwicklung des internationalen Immaterialgüterrechts in der Europäischen Union gegeben. Ausgangspunkt für das Buch bildete der vom Internationalen Forum für Wirtschaftsrecht getragene 1. Bozner Wirtschaftsrechtstag, bei dem besonderes Augenmerk auf die Berührung des deutschsprachigen Rechts- und Wirtschaftsraumes mit dem italienischen gelegt wird.
dc.languageGerman
dc.languageItalian
dc.relation.ispartofseriesBibliothek des Wirtschaftsrechts
dc.rightsopen access
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::L Law::LN Laws of Specific jurisdictions::LNJ Entertainment & media law
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::L Law::LB International law
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::L Law::LB International law::LBB Public international law::LBBM International economic & trade law
dc.subject.otherIT Law, Media Law, Intellectual Property
dc.subject.otherPrivate International Law, International & Foreign Law, Comparative Law
dc.subject.otherInternational Economic Law, Trade Law
dc.subject.otherEuropean Economic Law
dc.subject.otherPrivate International Law, International and Foreign Law, Comparative Law
dc.subject.otherGewerblicher Rechtsschutz
dc.subject.otherUrheberrecht
dc.subject.otherRechtsvergleichung
dc.subject.otherSchadensersatz wegen Verletzung von Immaterialgüterrechten
dc.subject.otherInternationales Privat- und Prozessrecht
dc.subject.otherItalienisches Verfassungsrecht
dc.subject.otherGerichtszuständigkeit
dc.subject.otherCETA
dc.subject.otherInternationales Immaterialgüterrecht
dc.subject.otherHandelsabkommen
dc.subject.otherTRIPS
dc.subject.otherWettbewerbsrecht
dc.subject.otherOpen Access
dc.subject.otherEntertainment & media law
dc.subject.otherInternational law
dc.subject.otherComparative law
dc.subject.otherPublic international law: economic & trade
dc.titleItalienisches, europäisches und internationales Immaterialgüterrecht
dc.typebook
oapen.identifier.doi10.1007/978-3-662-62179-0
oapen.relation.isPublishedBy9fa3421d-f917-4153-b9ab-fc337c396b5a
virtual.oapen_relation_isPublishedBy.publisher_nameSpringer Nature
virtual.oapen_relation_isPublishedBy.publisher_websitehttp://www.springernature.com/oabooks
oapen.imprintSpringer Berlin Heidelberg
oapen.pages254
dc.dateSubmitted2020-12-14T08:28:18Z
dc.seriesnumber1
dc.abstractotherlanguageDieser Open Access Band bietet sowohl deutsch- als auch italienischsprachige Beiträge zu wesentlichen Bereichen des gewerblichen Rechtsschutzes und des Urheberrechts aus der Sicht des deutschen, italienischen und österreichischen Rechts sowie zum TRIPS-Abkommen samt einem Blick auf das vorläufig in Kraft getretene Handelsabkommen zwischen Kanada und der Europäischen Union (CETA). Ein Schwerpunkt ist Schadenersatzansprüchen aus der Verletzung von Immaterialgüterrechten gewidmet, wobei die bei grenzüberschreitenden Sachverhalten auftretenden Fragen der internationalen Gerichtszuständigkeit und des Kollisionsrechts speziell behandelt werden. Darüber hinaus werden Bezüge zum italienischen Verfassungsrecht sowie zum europäischen Wettbewerbsrecht hergestellt und auch wirtschaftsstrafrechtliche Aspekte angesprochen. Schließlich wird ein Ausblick auf die zukünftige Entwicklung des internationalen Immaterialgüterrechts in der Europäischen Union gegeben. Ausgangspunkt für das Buch bildete der vom Internationalen Forum für Wirtschaftsrecht getragene 1. Bozner Wirtschaftsrechtstag, bei dem besonderes Augenmerk auf die Berührung des deutschsprachigen Rechts- und Wirtschaftsraumes mit dem italienischen gelegt wird.


Files in this item

FilesSizeFormatView

There are no files associated with this item.

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record

open access
Except where otherwise noted, this item's license is described as open access