Export citation

Show simple item record

dc.contributor.authorLenzen, Kirstin
dc.date.accessioned2021-02-10T14:16:04Z
dc.date.available2021-02-10T14:16:04Z
dc.date.issued2020
dc.identifierID_20200428_32
dc.identifierhttp://library.oapen.org/handle/20.500.12657/37429
dc.identifier.urihttps://directory.doabooks.org/handle/20.500.12854/34309
dc.description.abstractMenschen haben Identitäten - Technik auch! Es handelt sich um narrativ hergestellte symbolische Strukturen, die einfache Artefakte sowie Hochtechnologien von der ersten Entwicklungsidee bis zum praktischen Gebrauch begleiten. Sie sind ebenso wandelbar wie vielfältig und sorgen doch für Kohärenz und Kontinuität. Unter Rückgriff auf die Biographie- und Lebenslaufforschung entwickelt Kirstin Lenzen erstmalig ein fundiert ausgearbeitetes theoretisches Konzept technischer Identität. In ihrer Fallstudie verdeutlicht sie anhand der Augmented Reality-Technologie sowohl die Anwendbarkeit als auch die empirische Relevanz einer innovationsbiographischen Identitätsrekonstruktion, die über Metaphern hinausgeht.
dc.languageGerman
dc.relation.ispartofseriesTechnik - Körper - Gesellschaft
dc.rightsopen access
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::T Technology, engineering, agriculture::TB Technology: general issues
dc.subject.otherInnovation
dc.subject.otherIdentität der Technik
dc.subject.otherAugmented Reality
dc.subject.otherTechniksoziologie
dc.subject.otherInnovationsbiographie
dc.subject.otherTechnik
dc.subject.otherWissenschaft
dc.subject.otherGesellschaft
dc.subject.otherQualitative Sozialforschung
dc.subject.otherWissenssoziologie
dc.subject.otherSoziologie
dc.subject.otherIdentity of Technology
dc.subject.otherSociology of Technology
dc.subject.otherInnovationbiography
dc.subject.otherTechnology
dc.subject.otherScience
dc.subject.otherSociety
dc.subject.otherQualitative Social Research
dc.subject.otherSociology of Knowledge
dc.subject.otherSociology
dc.titleDie multiple Identität der Technik
dc.title.alternativeEine Innovationsbiographie der Augmented Reality-Technologie
dc.typebook
oapen.identifier.doi10.14361/9783839451854
oapen.relation.isPublishedBy7e97f9b9-be2b-4d9c-a928-3c8ebdfa443c
virtual.oapen_relation_isPublishedBy.publisher_nametranscript Verlag
virtual.oapen_relation_isPublishedBy.publisher_websitehttp://www.transcript-verlag.de
oapen.imprinttranscript Verlag
oapen.pages344
dc.dateSubmitted2020-04-28T15:31:02Z
dc.seriesnumber9
dc.abstractotherlanguageMenschen haben Identitäten - Technik auch! Es handelt sich um narrativ hergestellte symbolische Strukturen, die einfache Artefakte sowie Hochtechnologien von der ersten Entwicklungsidee bis zum praktischen Gebrauch begleiten. Sie sind ebenso wandelbar wie vielfältig und sorgen doch für Kohärenz und Kontinuität. Unter Rückgriff auf die Biographie- und Lebenslaufforschung entwickelt Kirstin Lenzen erstmalig ein fundiert ausgearbeitetes theoretisches Konzept technischer Identität. In ihrer Fallstudie verdeutlicht sie anhand der Augmented Reality-Technologie sowohl die Anwendbarkeit als auch die empirische Relevanz einer innovationsbiographischen Identitätsrekonstruktion, die über Metaphern hinausgeht.


Files in this item

FilesSizeFormatView

There are no files associated with this item.

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record

open access
Except where otherwise noted, this item's license is described as open access