Show simple item record

dc.contributor.authorEberharter, Markus
dc.date.accessioned2021-02-10T12:58:18Z
dc.date.issued2004
dc.date.submitted2019-01-10 23:55
dc.date.submitted2020-01-09 15:01:46
dc.date.submitted2020-04-01T11:00:42Z
dc.identifier1003960
dc.identifierOCN: 1082952782
dc.identifierhttp://library.oapen.org/handle/20.500.12657/26127
dc.identifier.urihttps://directory.doabooks.org/handle/20.500.12854/32257
dc.description.abstractIn this work an attempt is made to describe formism in terms of Tytuz Czyżewski's poetry as an independent poetic approach. The starting point is the aesthetic writings on the visual art of Chwistek and Witkacy. On the basis of central ideas developed in them, the formistic can be made more recognizable and serve as a basis for the interpretation of Czyżewski's poems. Thus, their analysis deals with problems of a form-oriented art, the relationship between form and content in the literary work of art, and the relationship between art and extra-artistic reality, with which the formists' intention is to dissolve art or literature from their mimetic function and to emphasize the individual processing of the outer world by the artist. Such understood poetic formism stands for a thoroughly original literary approach, which apart from Expressionism and Futurism can be regarded as characteristic of the early Polish avant-garde. A comparison of formism with parallel currents of the Hungarian and Czech avant-garde completes this work.
dc.description.abstractIn dieser Arbeit wird der Versuch unternommen, den Formismus anhand der Lyrik Tytus Czyżewskis als eigenständigen poetischen Ansatz zu beschreiben. Den Ausgangspunkt bilden dabei die ästhetischen Schriften zur bildenden Kunst von Chwistek und Witkacy. Anhand in ihnen entwickelter zentraler Ideen kann das Formistische besser erkennbar gemacht werden und als Grundlage für die Interpretation von Czyżewskis Gedichten dienen. Somit geht es bei deren Analyse um Probleme einer formorientierten Kunst, um das Verhältnis zwischen Form und Inhalt im literarischen Kunstwerk sowie um die Beziehung zwischen Kunst und außerkünstlerischer Wirklichkeit, womit die Absicht der Formisten verbunden ist, Kunst bzw. Literatur von ihrer mimetischen Funktion zu lösen und die individuelle Verarbeitung der äußeren Welt durch den Künstler hervorzuheben. Ein so verstandener poetischer Formismus steht für einen durchaus originären literarischen Ansatz, der neben Expressionismus und Futurismus als charakteristisch für die frühe polnische Avantgarde gelten kann. Ein Vergleich des Formismus mit parallelen Strömungen der ungarischen bzw. tschechischen Avantgarde bildet den Abschluß dieser Arbeit.
dc.languageGerman
dc.relation.ispartofseriesSlavistische Beitraege
dc.rightsopen access
dc.subject.classificationbic Book Industry Communication::D Literature & literary studies::DC Poetry
dc.subject.otherpoetry
dc.subject.otherAnsatz
dc.subject.otherAvantgarde
dc.subject.otherCzyżewski
dc.subject.otherCzyżewskis
dc.subject.otherEberharter
dc.subject.otherFormismus
dc.subject.otherformistische Literaturtheorie
dc.subject.otherfrühen
dc.subject.otherKontext
dc.subject.otherliterarischer
dc.subject.othermitteleuropäische Avantgarde
dc.subject.othermitteleuropäischer
dc.subject.otherpoetische
dc.subject.otherpolnischen
dc.subject.otherpolnisches Formismus
dc.subject.othersein
dc.subject.otherTytus
dc.subject.otherWitkacy
dc.titleDer poetische Formismus Tytus Czyżewskis
dc.title.alternativeEin literarischer Ansatz der fruehen polnischen Avantgarde und sein mitteleuropaeischer Kontext
dc.typebook
oapen.identifier.doi10.3726/b12709
oapen.relation.isPublishedByf6ba26fb-2881-41c1-848a-f9628b869216
oapen.relation.isbn9783954796274
oapen.pages243
oapen.place.publicationBern
dc.seriesnumber429
dc.abstractotherlanguageIn dieser Arbeit wird der Versuch unternommen, den Formismus anhand der Lyrik Tytus Czyżewskis als eigenständigen poetischen Ansatz zu beschreiben. Den Ausgangspunkt bilden dabei die ästhetischen Schriften zur bildenden Kunst von Chwistek und Witkacy. Anhand in ihnen entwickelter zentraler Ideen kann das Formistische besser erkennbar gemacht werden und als Grundlage für die Interpretation von Czyżewskis Gedichten dienen. Somit geht es bei deren Analyse um Probleme einer formorientierten Kunst, um das Verhältnis zwischen Form und Inhalt im literarischen Kunstwerk sowie um die Beziehung zwischen Kunst und außerkünstlerischer Wirklichkeit, womit die Absicht der Formisten verbunden ist, Kunst bzw. Literatur von ihrer mimetischen Funktion zu lösen und die individuelle Verarbeitung der äußeren Welt durch den Künstler hervorzuheben. Ein so verstandener poetischer Formismus steht für einen durchaus originären literarischen Ansatz, der neben Expressionismus und Futurismus als charakteristisch für die frühe polnische Avantgarde gelten kann. Ein Vergleich des Formismus mit parallelen Strömungen der ungarischen bzw. tschechischen Avantgarde bildet den Abschluß dieser Arbeit.


Files in this item

FilesSizeFormatView

There are no files associated with this item.

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record

open access
Except where otherwise noted, this item's license is described as open access