Show simple item record

dc.contributor.editorSchmidt-Hertha, Bernhard
dc.contributor.editorTervooren, Anja
dc.contributor.editorMartini, Renate
dc.contributor.editorZüchner, Ivo
dc.date.accessioned2024-02-16T04:04:52Z
dc.date.available2024-02-16T04:04:52Z
dc.date.issued2024
dc.date.submitted2024-02-15T11:03:55Z
dc.identifierhttps://library.oapen.org/handle/20.500.12657/87705
dc.identifier.urihttps://directory.doabooks.org/handle/20.500.12854/134295
dc.description.abstractAs one of the largest disciplines at German universities, educational science is constantly developing. With its data report, which is published every four years, the German Educational Research Association (GERA) informs the professional public, education and higher education policy-makers and the general public about the level of development achieved by the discipline. On this basis, the data report serves to identify discipline policy needs as well as higher education and educational policy needs for action.
dc.description.abstractDie Erziehungswissenschaft entwickelt sich als eines der größten Fächer an deutschen Hochschulen stetig weiter. Mit dem alle vier Jahre erscheinenden Datenreport informiert die Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) die Fachöffentlichkeit, die Bildungs- und Hochschulpolitik und die Öffentlichkeit über diese Entwicklung und den erreichten Entwicklungsstand des Fachs. Auf dieser Grundlage dient der Datenreport der Identifikation fachpolitischer ebenso wie hochschul- und bildungspolitischer Handlungsbedarfe.
dc.languageGerman
dc.relation.ispartofseriesSchriften der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)
dc.rightsopen access
dc.subject.otherBildungspolitik;educational science;educational policy;Wissenschaftsforschung;science research;Studiengänge;degree courses;Lehrerbildung;Lehrerinnenbildung;teacher training;Studienabschlüsse;teacher education;graduation;Übergänge;Absolventen;transitions;graduates;Personal;personnel;Publikationskultur;Promotion;publication culture;Dissertation;doctorate;Habilitation;PhD;job market;Stellenmarkt;Nachwuchsförderung;promotion of young talents
dc.subject.otherthema EDItEUR::J Society and Social Sciences::JN Education::JNF Educational strategies and policy
dc.titleDatenreport Erziehungswissenschaft 2024
dc.title.alternativeErstellt im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)
dc.typebook
oapen.identifier.doi10.3224/84743042
oapen.relation.isPublishedByd4b2aab6-f180-4fdf-9918-e8e7b91d0950
oapen.relation.isbn9783847430421
oapen.pages262
dc.abstractotherlanguageDie Erziehungswissenschaft entwickelt sich als eines der größten Fächer an deutschen Hochschulen stetig weiter. Mit dem alle vier Jahre erscheinenden Datenreport informiert die Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) die Fachöffentlichkeit, die Bildungs- und Hochschulpolitik und die Öffentlichkeit über diese Entwicklung und den erreichten Entwicklungsstand des Fachs. Auf dieser Grundlage dient der Datenreport der Identifikation fachpolitischer ebenso wie hochschul- und bildungspolitischer Handlungsbedarfe.


Files in this item

FilesSizeFormatView

There are no files associated with this item.

This item appears in the following Collection(s)

Show simple item record

open access
Except where otherwise noted, this item's license is described as open access